Willi Meiser

.... hat was zu sagen

Login Form

Logo Graf DrakeliGraf Drakeli

Hier findest du weitere Infos über den Vampir, der viele Menschen über ein Jahr lang im ausgeprägten Hochwälder Dialekt mit seinen Sorgen und Nöten gleichermassen begeistert und berührt hat.

 

Seine zaghaften Versuche, sich in das moderne Leben zu integrieren, scheitern meist kläglich und erwecken unser Mitgefühl. So hofft er, dass er mit Hilfe des künstlichen Lichts einer Sonnenbank sein Dasein in ständiger Dunkelheit etwas erhellen kann, erfährt aber dann von der Kundenberaterin eines Versandhauses: "Dat Licht, dat es wie Sonnelicht.", eine Auskunft, wie ihn wieder einmal entmutigt.

Sein Leben, wenn man es denn so nennen kann, ist geprägt von zahlreichen Missverständnissen bei Begriffen wie "Blutbank", "rollender Mittagstisch", "Blut abhollen" bis hin zu dem aus verständlichen Gründen erfolglosen Versuch, ausgerechnet ihn, einen Vampir, zu einer Blutspende "Sondess middess in de Kirch" zu überreden.

Es bleibt schwierig für Graf Drakeli. Selbst normalerweise harmlose Zerstreuungen, wie z.B. das Lesen einer Illustrierten bergen für unseren Grafen ungeahnte schmerzliche Gefahren, und er regt sich - aus seiner Sicht durchaus verständlich - darüber auf, "dat mer nedd emol kann die Sch... Kreuzworträtsel lo fort lossen".

Als wäre das nicht bereits genug, fühlt er sich permanenten Schikanen der Menschen aus dem Dorf ausgesetzt, deren Unverständnis seiner "Beruflischkeit" ihn oft an den Rand der Verzweiflung bringt.

Seit März 2013 bleibt Graf Drakeli im Dunkeln. Ich bin nach wie vor ein grosser Fan von Graf Drakeli und hoffe, dass er seine zahlreiche Hörerschaft bald wieder mit neuen Episoden aus seinem Unleben erheitert.

 

21468